Sie sind hier: BRK Bereitschaft Planegg/Krailling » Aktuelles » 2013
Donnerstag, 14. Dezember 2017

18.12.2013

BRK Planegg/Krailling ehrt zwei Mitglieder für 55 Dienstjahre

Inge Karl (links) mit Bereitschaftsleiter Georg Voit, seinem Stellvertreter Peter Steigenberger und den Bürgermeisterinnen von Planegg und Krailling, Annemarie Detsch und Christine Borst.

Inge Karl und Max Siess erhielten letzten Samstag auf der Weihnachtsfeier des Roten Kreuzes das Ehrenabzeichen für ihr 55-jähriges Dienstjubiläum. Während dieser Zeit haben sie eine ganze Generation junger Leute zu Ersthelfern und Sanitätern ausgebildet. Und Frau Karl gibt zu, „ich war streng, bei uns geht's ja schließlich um Menschen, da muss man es schon genau nehmen.“

Als sie dazu kam, erinnert sich Inge Karl, gab es beim Roten Kreuz vor allem ältere Leute, die schon im Krieg geholfen haben. Heute freut sie sich, dass es auch viele jüngere gibt: „Wenn es ein Fest gibt, holen die mich immer ab – wo gibt's denn so was?“

Auch nach so vielen Jahren bleiben sie gerne dabei: „Hier kann man halt etwas Nützliches machen und es gibt immer wieder neue Aufgaben.“ Die anderen Mitglieder sind sich sicher: Das sind beide 100-prozentige Rot-Kreuzler, die machen weiter ...

Planeggs Bürgermeisterin Annemarie Detsch mit dem Jubilar Max Siess (2. von links), den Bereitschaftsleitern Peter Steigenberger und Georg Voit sowie Kraillings Bürgermeisterin Christine Borst.

01.10.2013

Wiesndienst 2013

Tragenführer Markus Englmeier (r.) mit seinem Team.

Ehrenamtliche Rotkreuz-Helfer der BRK Bereitschaft Planegg/Krailling übernahmen am 30. September 2013 den Dienst auf der Sanitätsstation der Münchner Wiesn. Unterstützt wurden sie dabei von Kollegen aus der Bereitschaft Neuperlach, dem Kreisverband Starnberg und dem Österreichischen Roten Kreuz.

Insgesamt etwa 90 Einsatzkräfte sorgten für die medizinische Versorgung der Festbesucher: auf der Sanitätsstation selbst (Behandlungsraum, Überwachungsraum, Ruheraum und Akutbehandlung), in drei Wachen am Esperantoplatz, bei der U-Bahnstation und auf der Oidn Wiesn, sowie natürlich als Tragenteams auf dem gesamten Festgelände. Bis zum frühen Abend herrschte aufgrund der kühlen Witterung und des recht mäßigen Besucher-andrangs nur ein geringes Einsatzaufkommen.

Im Laufe des Abends stiegen die Einsatzzahlen allerdings an. Insgesamt wurden 259 Patienten versorgt, ein leichter Rückgang gegenüber dem Vorjahr. Gut die Hälfte der Patienten fiel dabei in die Kategorie der sanitätsdienstlichen Hilfeleistungen (z.B. Pflaster oder Kopfschmerztablette). Die Anzahl der ärztlichen Versorgungen ging gegenüber dem Vorjahr um 30% auf 117 Patienten zurück. 83 Mal rückten Tragenteams zu Einsätzen im Festgelände aus, 24 Patienten mussten zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden.

04.06.2013

SEG-Einsatz beim Hochwasser in Rosenheim

Am Sonntag, den 2. Juni 2013, gegen 18 Uhr wurde die SEG der BRK Bereitschaft Planegg/Krailling alarmiert, um Unterstützung im Hochwassergebiet im Kreis Rosenheim zu leisten. Gemeinsam mit Helfern der SEG Starnberg wurde in der Gabor-Halle, in einem nicht vom Hochwasser betroffenen Stadtteil Rosenheims eine Notunterkunft aufgebaut, in der Evakuierte eine warme Mahlzeit und heiße Getränke, sowie einen Schlafplatz bekommen konnten. Betreut wurden etwa 40 Menschen, die aufgrund eines gebrochenen Dammes der Mangfall ihre Häuser verlassen mussten. Am Montag, den 3. Juni um etwa 12 Uhr wurden die Helfer von Kollegen aus Tirol abgelöst.

20.05.2013

Junior Helfer Kurs der Klasse 3d Josef-Dosch-Grundschule Gauting

In der Zeit von 15. bis 22.03.2013 haben die Kinder der Klasse 3d der Josef-Dosch-Grundschule Gauting den Junior Helfer Kurs absolviert und ihr Können in einem Test nachgewiesen. Der Junior Helfer ist ein auf das Alter der Kinder abgestimmter "kleiner" Erste-Hilfe-Kurs, er umfasst Theorie und Praxis, wie z.B. Gefahren in der Schule, Verbände legen und die stabile Seitenlege nach der neuen Methode. Sie ermöglicht auch Kindern Erwachsene bei Bewusstlosigkeit in die lebensrettende stabile Seitenlage zu drehen.
 
Zum Abschluss wurde allen Kinder eine Urkunde durch die Kursleiter Markus Roßberger, Rettungsassistent vom BRK Planegg/Krailling und Monika Huber, Rettungssanitäterin vom BRK Gauting, überreicht.
 
Als Belohnung durften die Kinder zum Abschluss noch den Rettungswagen vom Bayerischen Roten Kreuz Planegg/Krailling stürmen und Monika und Markus Löcher in den Bauch fragen.