Sie sind hier: BRK Bereitschaft Planegg/Krailling » Mach mit! » Schnelleinsatzgruppe
Donnerstag, 14. Dezember 2017

Schnelleinsatzgruppe

Etwa 20 Mitglieder der Bereitschaft Planegg/Krailling sind in insgesamt drei verschiedene Schnelleinsatzgruppen (SEG) eingebunden

Die SEG wird bei Einsätzen alarmiert, welche die Kapazitäten des normalen Rettungsdienstes überfordern. Solche Einsätze sind beispielsweise:

  • Großschadensereignisse, z.B. Zugunglücke, Massenkarambolagen
  • Großbrände
  • Vermisstensuche

Die Zeit zwischen Alarmierung und Eintreffen am Einsatzort beträgt in der Regel 10 bis 30 Minuten.

Ausgewählte zurückliegende Einsätze

Berichte über weitere Einsätze finden Sie unter Aktuelles.

17.12.2015

Bombenräumung Giesing

15.10.2014

Asylbewerberunterkunft

24.04.2011

Chlordampf im Freibad Gauting

11.10.2008

Massenkarambolage auf der A96

Am 11. Oktober um 23:18 Uhr wurden die Schnelleinsatzgruppen Starnberg Nord und Starnberg Süd zu einer Massenkarambolage auf der A96 bei Inning gerufen. Bei dichtem Nebel waren insgesamt 27 Fahrzeuge ineinandergeprallt. Als Teil der SEG Starnberg Nord war die Bereitschaft Planegg/Krailling mit zwei Fahrzeugen und elf Einsatzkräften am Abtransport der Verletzten und der Betreuung der unverletzten Betroffenen beteiligt.

24.07.2007

Entgleister Zug in Gröbenzell

Die Teileinheit Krailling der SEG Starnberg Nord wurde am 24.07.2007 um 12:15 zu einem Einsatz nach Gröbenzell alarmiert. Die Meldung lautete: "entgleister Zug". 9 Helfer der Bereitschaft Planegg/Krailling rückten unverzüg- lich zur Einsatzstelle im Industrie- gebiet von Gröbenzell aus.

Es wurden von der Einheit Planegg/Krailling mehrere Patienten versorgt und an Rettungswagen zum Transport in umliegende Krankenhäuser übergeben. Desweiteren wurden viele der knapp 300 Passagiere aus dem Zug betreut und auf dem Weg zu den Ersatzbussen begleitet. Einsatzende für die Hilfskräfte der Bereitschaft Planegg/Krailling war um 15:05.

sueddeutsche.de

Spiegel online